Neu

Böker Damastmesser Taschenmesser Tirpitz, für Sammler WW2

Norwegische Taucher haben in einer spektakulären Aktion für Böker, Teile der Panzerung des deutschen Schlachtschifffes Tirpitz geborgen. Die Stahlteile waren in überraschend gutem Zustand was der Kälte und des Drucks zu danken war. Aus diesen gut konservierten Stahlteilen wurde die mächtige Klinge aus 300-lagigem Damast mit dem Muster "Große Pyramide" geschmiedet. Böker fertigte aus der Kombination des Tirpitz-Stahls mit Kohlenstoff-Werkzeugstählen eine eine extrem beanspruchbare Klinge mit einer Härte von 61HRC. Die Klinge springt sehr kraftvoll und ohne Spiel. Ein ansprechender Hardcoat-anodisierter Griff aus hochfestem Leichtmetall gibt dem Messer neben einem schönen Design, eine sehr gute Haptik. Griff­einlage aus ausgesuchtem, heimischem Walnussholz die mit dem Originalwappen des Schlachtschiffes versehen sind. Mit funktionalem, versetzbarem Gürtelclip (Tip-up/Tip-down). Hardcoat-anodisierter Griff aus hochfestem Leichtmetall. Mit versetzbarem Gürtelclip (Tip-up/Tip-down). Mit fortlaufender Seriennummer und Sammlerschatulle mit Zertifikat. Ein sehr besonderes Stück das Geschichte spürbar macht. Die Daumenpins sind geschraubt.

  •     aus der Panzerung des Kriegsschiffes „Tirpitz“ gefertigt
  •     extrem harter, 300-lagiger Damast
  •     original Tirpitz-Wappen
  •     Lieferung mit Zertifikat in edler Sammlerschatulle

Technische Daten:

  •     Klingenlänge: 9,9 cm
  •     Klingenstahl: 300-lagiger Damast
  •     Rockwellhärte: 61 HRC
  •     Klingenstärke: 3,5 mm
  •     Gesamtlänge: 22,9 cm
  •     Gewicht: 167 g

Ein Stück Geschichte wird lebendig: Die Tirpitz, Schwesterschiff der legendären Bismarck, war das größte Schlachtschiff, das jemals für die deutsche Marine vom Stapel lief. Nach Indienststellung im Februar 1941 wurde die Tirpitz während des Zweiten Weltkriegs schnell zum Schrecken der Alliierten Marineverbände im Nordatlantik. Legendär sind die zahlreichen Versuche, diesen waffenstarrenden Koloss außer Gefecht zu setzen. Nachdem die Tirpitz bereits im September 1944 durch schwere Fliegerangriffe der Royal Air Force stark beschädigt wurde, beschloss man, das Schiff als stationäre Batterie bei Tromsö vor der norwegischen Küste einzusetzen. Auch hier wurden wiederholt schwere Angriffe auf die Tirpitz geflogen, und am 12. November 1944 gelang es der Royal Air Force, durch den Einsatz spezieller "Tallboy-Bomben" die Tirpitz im seichten Wasser zum Kentern zu bringen. Direkt nach Ende des Krieges begann ein norwegisches Spezialunternehmen, das Schiff auszuschlachten, um den hoch legierten Stahl zivilen Zwecken zur Verfügung zu stellen. Die Wissenschaft war sehr interessiert am Tirpitz-Stahl, der in der Forschung und Entwicklung für Messtechnik und sogar der Raumfahrt zum Einsatz kam. Norwegische Taucher haben für Böker aus dem Fjord Teile der speziellen Panzerung der Tirpitz geborgen. Aus diesen Stücken lebendiger Geschichte schmiedet der Böker-Damastschmied exklusiv einen außergewöhnlichen Damast mit faszinierender Historie.

Versandkosten: Deutschland € 0,- ; EUROPA Zone 1 € 8,- EUROPA Zone 2 € 20,- , Welt Zone III € 25,- und Welt Zone IV € 30,-

Die Aufteilung der Zonen können Sie unter "Kundeninformationen" einsehen

789,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand



Diese Kategorie durchsuchen: taktische Messer / Jagdmesser